Finanzielle Probleme lösen lernen

Finanzielle Probleme besser lösen

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Du hast keine Lust mehr auf finanziellen Stress?

Hol dir heute meinem KOSTENLOSEN detaillierten und sofort umsetzbaren Der Erste Monat Finanzplan.

Wie kann ich finanzielle Probleme lösen? Wenn du dir diese Frage stellst, dann hast du den ersten wichtigen Schritt getan. Oh ja. Auch, wenn du dich nicht so fühlst.

Die meisten Menschen denken, dass der erste Schritt zur Lösung finanzieller Probleme darin besteht, alle Ausgaben zu senken und auf extreme Weise Geld zu sparen.

Aber das ist nicht der richtige Weg, finanzielle Probleme zu lösen. Es ist nur ein Versuch, die Symptome zu heilen, anstatt an den Ursachen zu arbeiten, die zu deinen finanziellen Problemen geführt haben.

Das Bewusstsein zu haben, dass du deine finanzielle Situation langfristig ändern möchtest, ist der erste Schritt, den du brauchst, um finanzielle Probleme wirklich zu lösen.

Was sind finanzielle Probleme?

Finanzielle Probleme sind das Ergebnis dessen, was du bisher mit deinem Geld gemacht hast. Das ist es. Nichts mehr. Sie sind nicht schlecht und bedeuten nichts über dich.

Wenn du deine finanziellen Probleme etwas über dich bedeuten lässt, fühlst du dich schlecht. Und wenn du dich wegen deiner finanziellen Situation und Probleme schlecht fühlst, schämst du dich und bleibst stecken.

Um diese negativen Gefühle zu vermeiden, neigst du dazu, dich nicht deinen finanziellen Problemen zu stellen. Du versuchst sie zu verstecken. Du möchtest nicht um Hilfe bitten, weil du Angst hast, was andere über dich denken könnten.

Das ist ein Kreislauf, in dem sich die meisten Menschen mit finanziellen Problemen befinden.

Finanzielle Probleme können alles sein.

  • Kreditschulden
  • Autoschulden
  • du kannst deine regulären Rechnungen nicht rechtzeitig bezahlen
  • Konsumschulden
  • Jobverlust und kein Einkommen, um deine Rechnungen zu bezahlen

Es gibt nicht das EINE finanzielle Problem. Finanzielle Probleme sind je nach Lebenssituation unterschiedlich und deshalb gibt es auch nicht den einen Weg, um sie zu lösen.

Solange du nicht daran arbeitest, die Wurzeln zu finden, die deine finanziellen Probleme verursachen, kannst du alles versuchen und vielleicht hilft es für kurze Zeit, aber du wirst auf lange Sicht nicht finanziell erfolgreich.

Finanzielle Probleme langfristig zu lösen, heißt, dein Leben zu verändern, um neue Ergebnisse mit Geld zu erzielen.

Ressourcen:

Was kann ich machen, wenn ich finanzielle Probleme habe?

Das Erste, was du tun kannst, um finanzielle Probleme zu lösen, ist, Frieden mit ihnen zu schließen. Ja. Wie ich bereits sagte, Schulden und finanzielle Probleme zu haben, bedeutet nichts über dich. Du bist 100 % wertvoll.

Sie definieren dich nicht. Du bist nur eine Person, die Schulden hat. Nichts mehr.

Wenn du in der Lage bist, Frieden mit ihnen zu schließen, bekommst du das Bewusstsein, dass mit dir nichts falsch ist. Das gibt dir dein Selbstvertrauen zurück.

Danach hast du zwei Möglichkeiten. Du kannst dein Leben verändern und Maßnahmen ergreifen, um deine finanziellen Probleme selbst zu lösen. 

Oder wenn du das Gefühl hast, dass du dies nicht alleine schaffen kannst, kannst du dir Hilfe holen. Es gibt viele Beratungsstellen, die geschulte Mitarbeiter haben und dich unterstützen.

Es ist deine Entscheidung, welchen Weg du gehen willst. Die Wahl eines Weges bedeutet jedoch nicht, dass du später keinen anderen Weg einschlagen kannst. Du hast immer die Wahl, die abhängig von der Situation, in der du dich befindest.

Wenn du dich entscheidest, deine finanziellen Probleme selbst zu lösen, bin ich hier, um dir zu helfen und einen Rahmen zu geben, mit dem du beginnen kannst.

Finanzielle Probleme lösen lernen

Finanzielle Probleme besser lösen

Bevor ich dir die Schritte gebe, die du unternehmen kannst, möchte ich, dass du weißt, dass es keinen richtigen oder falschen Weg gibt. Da unser aller Leben unterschiedlich sind, sind auch die Lösungen für persönliche Probleme unterschiedlich. Nimm diese Schritte als Vorlage, um deine persönliche finanzielle Situation zu verändern. Übernimm, was für dich am besten funktioniert.

z.B.: Ich sage dir nicht, dass du jeden Monat 500 € sparen musst, wenn du es nicht kannst.

Was ich dir geben werde, ist ein Rahmen, um bewusster mit deinem Geld zu leben, in dem du entscheidest, welche Maßnahmen du in Abhängigkeit von deiner finanziellen Situation ergreifen möchtest.

Bereit? Auf geht’s.

01 Räume die Unordnung auf.

Eine Sache, die die meisten Menschen mit finanziellen Problemen gemeinsam haben, ist viel Unordnung in ihren Finanzen.

Und vielleicht gilt das auch für dich. Du fürchtest jede eingehende Rechnung so sehr, dass du keine Briefe öffnest. Vielleicht hast du sogar einen Schrank, in dem alle deine Rechnungen und Briefe ungeöffnet landen. Du kontrollierst deine Kontoauszüge nicht.

Aber ohne Klarheit über deine finanzielle Situation zu haben, wirst du nicht in der Lage sein, den Weg zu finden, deine finanziellen Probleme zu lösen.

Entwirre deine Unordnung und stelle dich der finanziellen Wahrheit, selbst wenn du dich schrecklich fühlst.

Denke immer daran: Es ist nur ein Gefühl, das du in deinem Kopf erzeugst. Du hast Gedanken über deine finanzielle Situation, die dieses Gefühl verursachen. Da ist nichts falsch. Du bist nicht in Gefahr! Es ist nur ein Gefühl.

Ich verspreche dir, dass du dich nach dieser Arbeit besser fühlen wirst.

Tipp: Wenn du dich wirklich schrecklich fühlst und vielleicht denkst, dass du diese Arbeit nicht machen kannst, schreibe alle Gedanken, die dir in den Sinn kommen, auf ein Blatt Papier. Wirklich alles. Überdenke nicht, notiere nur, was dir sofort in den Sinn kommt, bis du das Gefühl hast, dein Gehirn entleert zu haben. Danach wirst du sehen, dass der größte Teil deiner Gedanken nur Gedanken sind. Keine belegbaren Fakten, wie „Ich habe 3000 Euro Schulden.“

Hier sind die wichtigsten Schritte, um deine finanzielle Situation zu entrümpeln.

Startpunkt – Finanzielle Selbsteinschätzung

Mach eine Bestandsaufnahme davon, wo du gerade bist. Was hast du getan, um die finanziellen Probleme zu lösen? Hast du regelmäßig an deinen Finanzen gearbeitet? Wie ist deine Situation?

Wenn du diese Arbeit machst, tu dies, ohne dich selbst zu beurteilen. Sammle einfach die Tatsachen, die dich hierher gebracht haben. Du brauchst dieses Bewusstsein, um dein Leben zu verändern und deine finanziellen Probleme zu lösen.

Räume deine Gedanken über Geld auf.

Was denkst du über Geld? Welche Aussagen kommen dir in den Sinn, die du von deinen Eltern, Großeltern, Lehrern, Freunden usw. gelernt hast?

Und überlege, wie du diese in neue unterstützende Gedanken verwandeln kannst.

Organisiere und räume deine Finanzunterlagen auf.

Initial, diese Arbeit. Natürlich musst du deine finanziellen Unterlagen so organisieren, dass du weißt, mit welchen Zahlen du arbeitest. Du erhältst die Klarheit über deinen finanziellen Stand, mit dem du beginnst, sodass du später deinen Fortschritt verfolgen kannst.

Setze dir ein klares finanzielles Ziel.

Dies ist der Endpunkt, das Ziel, wohin du willst. Sieh deine finanzielle Transformation wie eine Reise. Du kennst den Ausgangspunkt (deine finanzielle Selbstbewertung und die Zahl) und du kennst dein Ziel.

Definiere dein Ziel abhängig von deiner finanziellen Situation. Überlege, was du in 5 Jahren, 3 Jahren und 1 Jahr erreicht haben möchtest.

Du brauchst das Ziel, um während deiner Reise konzentriert zu bleiben, denn es wird nicht immer einfach sein.

Ressourcen:

02 Beginne neu, indem du deine Finanzen einfach verwaltest.

Ein weiterer häufiger Fehler, den die meisten Menschen mit finanziellen Problemen machen, besteht darin, es komplizierter als nötig zu gestalten.

Komplexer und komplizierter bedeutet, mehr Zeit zu benötigen, um deine Finanzen zu kontrollieren, und die Sicht auf die wichtigsten Dinge zu verlieren.

Weniger ist mehr. Mehr Zeit und mehr Geld.

Vereinfache so viel wie möglich, und du kannst an den Dingen arbeiten, die am wichtigsten sind, ohne dich in unnötigen Details zu verlieren.

Halte es einfach.

Zu viele Bankkonten, zu viele Karten. Je mehr du kontrollieren musst, desto mehr verlierst du den Überblick.

Halte es einfach. Du benötigst nicht mehr als 3 oder fünf Sparkonten.

Je mehr du dich auf die Verwaltung deiner Konten konzentrierst, desto weniger kannst du dich auf die Arbeit mit deinem Geld konzentrieren, um mehr zu sparen und mehr zu verdienen.

Sortiere aus, was du nicht benötigst. Behalte das Notwendige in Abstimmung auf dein finanzielles Ziel.

Sortiere aus.

Alte Abonnements, die du schon lange nicht mehr nutzt, alte Verträge, die du nicht mehr brauchst. Sortiere so weit wie möglich aus. Prüfe, welche Dinge du wirklich benötigst.

Entscheide bewusst darüber, was wichtig ist und dir hilft, dein finanzielles Ziel zu erreichen.

Plane dein Geld bewusst im Voraus.

Ich denke, das ist das Beste. Hier entscheidest du bewusst über dein Geld und wohin es geht. Du erstellst einen Budgetplan für dein persönliches Leben, abhängig von deinen finanziellen Möglichkeiten.

Auf diese Weise entscheidest du im Voraus von deinem erwachsenen Teil deines Gehirns und nicht im Moment mit deinem Kleinkind-Gehirn, das nur Freude sucht.

Ein Budgetplan gibt dir Klarheit darüber, wo und wie viel Geld du ausgeben kannst, und das Vertrauen und die Macht über dein Geld. Dies ist wichtig, um finanzielle Probleme langfristig zu lösen.

Halte es übrigens auch hier einfach und verzettele dich nicht in zu vielen Kategorien.

Schalte auf Autopilot.

Bezahle automatisch, was möglich ist. Alle regelmäßigen Zahlungen kannst du automatisch von deinem Konto abbuchen lassen, sodass du sie nicht vergessen kannst und dich auch nicht ständig daran erinnern musst.

Ressourcen:

03 Ergreife Maßnahmen und verfolge deinen Fortschritt.

Nachdem du deine Finanzen organisiert und vereinfacht hast, ist es an der Zeit, Maßnahmen zu ergreifen, massive Maßnahmen.

Nur zu planen und zu entscheiden, was du tun möchtest, wird finanzielle Probleme niemals lösen. Du wirst massive Maßnahmen ergreifen müssen.

Wie diese aussehen, hängt von deiner finanziellen Situation ab. Was hältst du für notwendig, um deine Schulden zu begleichen, mehr Geld zu verdienen usw.? Welche Gewohnheiten könntest du erstellen, die dich unterstützen?

Denke dabei immer daran, dass du neue Maßnahmen ergreifst, die dein Leben verändern.

Lege kleine Schritte fest, die du unternehmen wirst.

Überlege dir eine Liste der ersten kleinen Schritte, die du unternehmen kannst, um deine finanzielle Situation zu verbessern. Es ist nicht wichtig, große Schritte zu unternehmen. Die kleinen sind die besten für den Start. 

Es verhindert außerdem, dass du zu früh aufhörst, weil du keinen Erfolg hast. Beginne da, wo du gerade stehst und dann gehe vorwärts.

Plane deine Aufgaben wie ein Profi.

Plane deinen ersten Schritt in deinem Kalender und führe ihn aus, egal, was kommt. Keine Ausrede, weil keine Zeit! Es ist deine Verabredung mit dir selbst.

Plane deinen Schritt als Ergebnis. Anstatt „am Haushaltsplan arbeiten“ schreibe „Ausgaben für den Monat xyz in den Haushaltsplan eintragen“. Daran kannst du deine Arbeit messen und du weißt, was dich erwartet.

Plane Hindernisse ein.

Es wird nicht immer einfach werden. Und du wirst Widerstand spüren. Deshalb plane auch mögliche Hindernisse ein, wenn du deine Schritte in deinem Kalender planst.

Überlege dir auch Strategien, wie du diese Hindernisse überwinden kannst.

Auswerten und wiederholen.

Verfolge deine Fortschritte regelmäßig und werte aus, was funktioniert hat und was nicht. So siehst du, ob du auf dem richtigen Weg bist.

Du kannst finanzielle Probleme nur lösen, wenn du bereit bist, zu erkennen, wo du Fehler machst und trotzdem weitermachst, indem du etwas Neues versuchst.

Ressourcen:

Eine letzte Bemerkung

Finanzielle Probleme müssen nicht Teil deines Lebens sein, du kannst sie lösen. Es ist auch keine Magie oder ein besonderes Talent. Es definiert nicht, wer du bist. Du bist immer 100 % wertvoll.

Mit Geld umzugehen ist eine Fähigkeit, die jeder lernen kann, die DU lernen kannst.

Ich habe dir diesen Rahmen zur Verfügung gestellt, damit du Klarheit darüber erhältst, wo du anfangen kannst, und um dir die Angst vor Finanzen von deinen Schultern zu nehmen.

Du kannst das. Alles, was du tun musst, ist jetzt loszulegen. Wenn du dein Leben vollständiger zu deinen Bedingungen leben möchtest, ist die Verwaltung deiner Finanzen ein Teil. Beginne, bewusst mit deinem Geld zu leben.

Wenn du bereit bist, kannst du mit meinem kostenlosen dreitägigen Training beginnen, in dem du die ersten Schritte lernst, um deine finanziellen Probleme zu lösen.

Oder du springst direkt zu meinem Workbook GELD ERFOLG für SIE, welches ich für Frauen wie dich entwickelt habe – Frauen, die das Gefühl haben, alles ausprobiert zu haben, aber einfach nicht ihr Ziel, finanziell erfolgreich zu sein, erreichen.

Es enthält alles, was du für deine finanzielle Veränderung benötigst. Du lernst, deine Einstellung zu Geld neu zu definieren, um dann die Schritte auszuführen, die dich finanziell erfolgreich machen.

Wenn du bereit bist, einige Änderungen in deinem Leben vorzunehmen, ist dies der EINZIGE Ort, an dem du beginnen solltest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top